Fragen & Antworten

Ist der Schnelltest kostenlos?

Bei uns bleiben alle Bürgertests kostenlos. Wenn Sie z.B. Ihre Oma im Krankenhaus besuchen möchten, müssen Sie bei uns vor Ort nur ein Dokument unterschreiben und bekommen den Test kostenlos.

Wir verzichten auch auf den Eigenanteil von 3€ für Tests, die Sie z.B. für eine Veranstaltung (z.B. ein Konzert) benötigen. Also auch dieses Bürgertests sind bei uns kostenlos.

Nur wenn Sie keinen Grund für den Schnelltest haben, muss dieser mit 9,99€ selbst bezahlt werden.

 

Für wen ist der Schnelltest kostenlos?

  • Besucher, Patienten, Bewohner von Krankenhäusern, Alten-, Pflegeheimen, usw
  • Kinder zwischen 0 und 4 Jahren
  • Schwangere im ersten Drittel der Schwangerschaft
  • Personen, denen eine Impfung nicht empfohlen wird
  • Studienteilnehmer an Impfwirksamkeitsstudien
  • Infizierte Personen, die sich aus der Quarantäne freitesten lassen möchten
  • Kontaktpersonen von nachweislich infizierten Haushaltsangehörigen
  • Pflegende Angehörige, Pflegepersonen / Betreuer
  • Besucher einer Veranstaltung (Innenraum) am selben Tag
  • Personen, die am selben Tag Kontakt zu Risiko Personen haben werden, welche schwer an COVID-19 erkranken könnten. (über 60 jährige, Vorerkrankte, Menschen mit Behinderungen)
  • Personen, mit Corona-Warn-App Warnung „erhöhtes Risiko“ (rote Kachel)

 

Welcher Nachweis ist für Besucher, Patienten, Bewohner von Krankenhäusern, Alten-, Pflegeheimen, usw. erforderlich?

Es ist kein Nachweis von der Einrichtung erforderlich. Die Selbstauskunft zu unterschreiben genügt.

 

Darf ich mit Symptomen zum Test kommen?

Nein, wir dürfen offiziell niemanden mit Symptomen testen. Wenn Sie bei uns einen kostenlosen Schnelltest oder PCR-Test bekommen möchten, müssen Sie unterschreiben, dass Sie frei von Symptomen sind, die mit einer COVID-19 Infektion einhergehen. Das Gesundheitsamt will, dass jeder mit Symptomen zu seinem Hausarzt zum Schnell- bzw. PCR- Test geht.

Sollte sich Ihr Hausarzt weigern oder keine Zeit für Sie haben, teilen Sie uns gerne die Namen der Arztpraxen mit. Wir werden das Gesundheitsamt dann darüber informieren und es wird eine Abmahnung gegen die Arztpraxis ausgesprochen.

 

Wer muss für den Schnelltest 9,99€ zahlen?

Jeder, der keinen oben genannten Anspruch auf kostenlose Bürgertests hat.

 

Kann ich auch ohne Voranmeldung vorbeikommen?

Ja, das ist kein Problem.

Bitte bringen Sie nur Ihre Krankenkassenkarte mit, damit wir Ihre Adressdaten direkt einlesen können.

 

Bieten Sie auch PCR Tests an?

  • Ja, wir bieten PCR-Tests über einen Nasenabstrich an.
  • Für Selbstzahler kostet ein PCR Test 69€.

 

Für wen ist der PCR Test kostenlos?

Kostenlose PCR- Tests für

  • Positiv getestete, durch eine offizielle Teststelle
  • Positiv getestete im Selbsttest zu Hause

 

Wie kann bezahlt werden?

Bei uns können Sie vor Ort per EC- / Kreditkarte, per Google-Pay oder Apple-Pay bezahlen.

 

Wie erhalte ich mein Testergebnis:

  • Sie erhalten Ihr Testergebnis nach kurzer Zeit automatisch per Email. Schnelltests nach ca. 20 Minuten und PCR-Tests nach 24-48 Stunden.
  • Das Ergebnis ist verschlüsselt. Der PIN zum Öffnen ist Ihr Geburtsdatum (z.B. 04.11.1982).
  • Falls Sie die Email nicht erhalten sollten, schauen Sie bitte in Ihrem Spam -/ Unbekannt- Ordner nach.

 

Vorteile, wenn Sie online die Coronatests anmelden:

  • deutlich kürzere Wartezeit
  • Kontaktlos = Hygienisch!
  • Schnelleres Erstellen eines Attestes für Sie
  • Terminierung (zugesicherter Test)
  • Erhalt des gewünschten Tests

 

Können Dritte die Anmeldung übernehmen (z.B. Enkel für Oma, oder Firma für Mitarbeiter?)

Ja! Auch andere können für jemanden die Anmeldung durchführen! Lediglich die Daten im Formular müssen mit denjenigen der zu testenden Person übereinstimmen.

 

Was müssen Sie unbedingt zum Test mitbringen?

  • Je nach Zweck des Bürgertests oder des kostenlosen PCR Tests müssen unseren KollegInnen vor Ort Nachweise vorgezeigt oder der Anspruch glaubhaft gemacht werden.
  • Sie können Sie die Liste der Begründungen auch schon vorab herunterladen, dann geht es vor Ort schneller. Begründung Schnelltest / Begründung PCR Test
  • Bitte bringen Sie zum gebuchten Termin außerdem einen Lichtbildausweis (zum Datenabgleich vor Ort) mit.
  • Bitte beachten Sie an unserer Teststation medizinische oder FFP2 Maske zu tragen.

 

Wer führt die Coronatests durch?

Ärzte und nach RKI-Richtlinien medizinisch geschultes Personal

 

In welcher Sprache wird das Covid-19 Testzertifikat ausgestellt?

Das medizinische Testzertifikat / Attest wird Ihnen unaufgefordert in deutscher und englischer Sprache ausgestellt.

 

Was ist wenn ich im Schnelltest positiv auf Corona getestet werde?

Bitte begeben Sie sich unmittelbar in Quarantäne. Mit dem positiven Schnelltest-Ergebnis sind Sie verpflichtet zeitnah einen PCR-Test durchführen zu lassen. Mit der ausgedruckten Bescheinigung ist dieser für Sie kostenlos! Sie können den PCR-Test auch direkt von uns durchführen lassen. Buchen Sie dazu einfach wie gehabt einen Termin. Alternativ können Sie auch ohne Termin zu einem PCR-Test Container der Firma Zotz/Klimas gehen:

  • In Elberfeld am Schauspielhaus (Bundesallee 260, 42103 Wuppertal)
    Mo-Fr 9:00-17:30 Uhr, Sa 8:00-14:00 Uhr
  • In Barmen am Rathaus (Parkplatz Wegenerstr./Ecke kleine Flurstr., 42275 Wuppertal)
    Mo-Fr 9:00-17:30 Uhr, Sa 8:00-14:00 Uhr
  • In Remscheid, Alleestraße 87, Mo-Sa 8:00-17:00 Uhr
  • Alternativ können Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt wenden

Bitte melden Sie sich nach Erhalt des PCR-Ergebnisses bei Ihrem Gesundheitsamt.
Nur die Daten zu positiven Corona Testergebnissen werden von uns an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Um mögliche Ausbreitungen zu verhindern, bitten wir Sie zeitnah eine Liste mit allen Kontaktpersonen der letzten 4 Tage zu erstellen und diese auch schon selbstständig zu informieren. Das Gesundheitsamt wird ebenfalls eine Kontaktverfolgung in die Wege leiten. Abhängig vom Aufwand in den Behörden, kann dies jedoch etwas verzögert stattfinden.

 

Die nachfolgenden Informationen stammen aus den FAQs des Landes NRW Stand: 25. Januar 2021

Welche Labordiagnostischen Verfahren stehen zum Nachweis von SARS-CoV-2 zur Verfügung?

Das Virus kann anhand verschiedener Laboruntersuchungen im Nasenrachenabstrich nachgewiesen werden, zu den am häufigsten im Labor verwendeten Diagnostikverfahren gehören die PCR und Antigen-Schnelltests.

 

Wie funktionieren Antigen-Schnelltests?

SARS-CoV-2 kann anhand bestimmter Virusproteine (Eiweiße) über Antigen-Schnelltestsysteme nachgewiesen werden. Diese Methode ist jedoch nicht so aussagekräftig wie der Nachweis mittels PCR. Manche Schnelltestsysteme können auch außerhalb eines Labors z.B. in Pflegeeinrichtungen oder medizinischen Einrichtungen durchgeführt werden, allerdings nur durch geschultes Personal.

 

Ist das Ergebnis eines Antigen-Schnelltests genauso verlässlich wie der Virusnachweis über eine PCR?

Bisher liegt die Sensitivität und Spezifität der verfügbaren Antigentests unter der eines Nachweises anhand einer PCR. Das bedeutet, das Ergebnis einer PCR-Untersuchung ist aussagekräftiger und sicherer. Im Zweifelsfall wird eine PCR durchgeführt, um die Ergebnisse zu bestätigen. Alle positiven Antigentestergebnisse müssen mit einer PCR bestätigt werden.

Aber auch hier gibt es mit der Zeit immer bessere Schnelltests, welche fast die Gleiche Sensitivität und Spezifität wie die PCR Testung aufweisen.

 

Wie erfolgt der Nachweis von SARS-CoV-2 über eine PCR?

Der bisher zuverlässigste Nachweis erfolgt über molekularbiologische Untersuchungen anhand einer sogenannten RT-qPCR. Dabei wird das RNA-Genom des Virus nachgewiesen und der Infektionserreger auf diese Weise direkt identifiziert. Dieses Verfahren ist sehr zuverlässig und sensitiv, daher ist es essentieller Bestandteil der Nationalen Teststrategie. Die reine Testzeit beträgt etwa 4 bis 5 Stunden. Die Zeit zwischen Probenentnahme und Ergebnismitteilung kann ein bis zwei Tage betragen, je nach Probenaufkommen kann die Ergebnismitteilung länger dauern.

 

Warum werden Schnelltests verwendet, wenn der Nachweis über eine PCR genauer ist?

Unter bestimmten Umständen kann es hilfreich sein Schnelltestverfahren einzusetzen, um Laborkapazitäten nicht zu überlasten und um schnell eine Aussage über eine mögliche Infektion zu erhalten. Nach der Nationalen Teststrategie ist es vorgesehen, unter bestimmten Bedingungen Antigen-Schnelltestsysteme zum Nachweis von SARS-CoV-2 anzuwenden. Diese Testsysteme eignen sich, um Menschen – beispielsweise Besucher vor dem Zutritt in Pflegeheimen oder Krankenhäusern – schnell auf mögliche Infektiösität testen zu können. Auf diese Weise können Menschen, die besonders anfällig für SARS-CoV-2-Infektionen sind, besser geschützt werden. Zudem können das Personal und auch die Bewohner von Pflegeheimen oder Krankenhäusern regelmäßig und schnell getestet werden.

 

Was sind Antikörper-Schnelltests zum Nachweis von SARS-CoV-2?

Neben Antigen-Schnelltests, bei denen das Virus direkt nachgewiesen wird, sind Schnelltestsysteme verfügbar bei denen in Blutproben Antikörper nachgewiesen werden. Hier handelt es sich um ein indirektes Nachweisverfahren, welches eine geringe Aussagekraft hat: Die Aussagekraft dieser Ergebnisse ist unter anderem stark abhängig vom Testzeitpunkt, da Antikörper nach einer Infektion zum Teil erst Wochen später nachweisbar sind. Das Virus wird nicht direkt nachgewiesen, sondern eine Immunantwort auf eine SARS-CoV-2-Infektion festgestellt.
Unterstützt durch
Telefonische Unterstützung und Beratung unter:
Alle Standorte
0202 / 28 39 24 770202 / 28 39 24 77
Telefonische Unterstützung und Beratung unter:
Alle Standorte 0202 / 28 39 24 77